©  U. Schaffer

Meditation des Tanzes / Sacred Dance

Auf und davon
Mit ausgebreiteten Armen bilde ich ein Kreuz.
Mein Kopf zeigt in den Himmel,
meine Füße in den Abgrund,
mein rechter Arm nach Hause,
mein linker Arm in die Verlorenheit.
Ich verbinde alle vier Punkte zu einem Kreis,
und schon dreht sich das Rad, auf das ich gespannt bin
und mit dem ich spiele, in der Vollkommenheit
meines Schmerzes und meines Glückes.
Die vier Himmelsrichtungen gehören mir.
In ihnen entfalte ich mich,
von meinen Wurzeln bis zu meiner Krone.
In diesen Gedanken wohne ich
wie in einer glücklichen Hütte.
Irgendwann
– du wirst es schon merken –
verwandle ich die Kreuzarme in Flügel
und bin auf und davon….

Ulrich Schaffer

Es gibt wohl kaum einen Text, der die Meditation des Tanzes besser beschreibt, als dieser Text von Ulrich Schaffer.

Bernhard Wosien war Initiator der Meditation des Tanzes. Er war international bekannter Balletttänzer und Choreograph. Zum Ende seiner Bühnenzeit wandte er sich intensiv dem Folkloretanz zu und setzte auch in ihm seine eigenen Akzente. Seine tänzerische Arbeit in Findhorn, der Gemeinschaft im Norden Schottlands, wurde seit 1976 zum Vorbild eines internationalen Netzwerkes der Tanz-Meditation.


Friedel Kloke-Eibl, Schülerin und langjährige Mitarbeiterin von Bernhard Wosien, gibt im
Ausbildungsinstitut für Meditation des Tanzes
ihre Erfahrungen weiter und setzt neue Impulse.

Weitere Informationen auf der Seite des
Fachverbandes Meditation des Tanzes - Sacreddance

Foto

Regelmäßige Kurse

Beginn der nächsten Kurse 8. Januar 2024, 10 Termine bis 18. März 2024


Der Kursbeitrag pro Termin beträgt 7€. Die Kosten werden kursweise gezahlt. Der Gesamtbetrag ist abhängig von der Anzahl der Termine innerhalb eines Kurses. Normalerweise beginnt ein Kurs mit dem ersten Montag nach den Ferien und endet am letzten Montag vor den Ferien.

Beide Kurse sind für AnfängerInnen und Geübte geeignet. Wenn Sie einfach mal unverbindlich vorbeischauen möchten, sind Sie herzlich willkommen. Bitte nutzen Sie die ersten beiden Termine eines Kurses, da die Tänze oft über mehrere Wochen aufgebaut werden, sonst fehlt der Anschluss und Sie gewinnen vielleicht den falschen Eindruck, dass das Tanzen zu kompliziert sei.

Anmeldung und Auskünfte unter 02402/1241771 oder per E-Mail: gisela(at)tanzmeditation-aachen.de

Kurs Venwegen


Neuer Pavillon in der alten Schule Venwegen,

Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Strasse 10

Zeit: Montag, 10:00 - 12:00 Uhr


Kurs Aachen


Katechetisches Institut, Eupener Straße 132, 52066 Aachen,

großer Raum im 2. Stock.

Zeit: Montag 19:00 - 20:30 Uhr


Foto

Die Dozentin

Gisela Kempken-Hetfeld

1990 lernte ich das Tanzen im Kreis als Meditation des Tanzes kennen. Ich tanzte wöchentlich in der Gruppe von Anne-Lene Hoff-Diekamp in Kornelimünster. Ebenso besuchte ich viele Seminare bei Heidi Hafen
1998 lernte ich Friedel Kloke-Eibl kennen, bei der ich dann von
1999 bis 2001 die dreijährige Ausbildung zur Tanzdozentin absolvierte.
Durch Fortbildungen im Ausbildungs Institut und im Fachverband bei Ineke van de Kamp, Nanny Kloke, Wim van de Kooy und weiteren Seminaren bei Heidi Hafen, Bianca de Jong, Wilma Vesseur und Hennie Konings erweitere ich meine Fähigkeiten, Tänze zu unterrichten.

Von 1998 bis 2006 leitete ich eine wöchentliche Gruppe in Aachen-Kornelimünster an.
Seit 2002 unterrichte ich in Venwegen und
im Herbst 2011 übernahm ich die Gruppe von Hedwig Geilen in Aachen-Burtscheid.

Mitglied im Fachverband Meditation des Tanzes

Neben der Meditation des Tanzes lernte ich, durch meine Liebe zu Irland, das Irische Set Dancing kennen und habe die Gruppe Setdance in Aachen und Stolberg gegründet.

Foto

Links

Meditation des Tanzes

Meditation des Tanzes